Willkommen beim FC Bergalingen 1977 e.V.
1. Mannschaft verpasst positiven Abschluss
im Jahr 2022!

1. Mannschaft:

Der Start in die Rückrunde gegen den FC Geißlingen geht mit 3:0 verloren.

Leider konnte unsere Mannschaft das Jahr 2022 nicht mit einem positiven Ergebnis abschließen.

Bei erneut schwierigen Platzverhältnissen (dies soll aber keine Ausrede sein) war man dem Gegner in den ersten 20. Minuten klar unterlegen.

Durch einen Doppelschlag in der 16. und 18. Minute per Eckball und schnell ausgeführten Freistoß geriet man zu diesem Zeitpunkt verdient in Rückstand.

Erst nach gut 30. Minuten nahm die Mannschaft den Kampf an und war dann speziell in der zweiten Halbzeit überlegen.

Bereits in der 1. Halbzeit wurden gute Torchancen nicht genutzt und auch im zweiten Abschnitt fehlte das Glück im Abschluss. In der Nachspielzeit viel dann nach einem Konter auch noch der 3:0 Endstand.

Ein enttäuschender Abschluss, aber die Mannschaft zeigte Moral und kämpfte wenn auch vergeblich bis zum Schluss. An dieser Stelle auch ein Dank an die zahlreichen Zuschauer beim Auswärtsspiel, wie immer ein super Support!

 

Nun steht nach einem anstrengenden und erfolgreichen Jahr 2022 die verdiente Winterpause an.

Mit 26 Punkten aus 16 Spielen wird aktuell der 6. Tabellenplatz belegt. Speziell im Mittelfeld der Tabelle sind alle Mannschaften sehr eng zusammen, der Abstand auf die Abstiegsplätze beträgt 16 Punkte.

 

Ein großes Lob geht an die gesamte Mannschaft inklusive Trainerteam! Ein super Abschneiden im ersten Halbjahr Kreisliga-A.

Nun heißt es gut erholen und ab März wieder voll angreifen, Ziel Nummer 1 ist weiterhin schnellstmöglich den Klassenerhalt sichern!

FC Bergalingen schafft Defibrillator für fast 3000 Euro an


Das Heimspiel-Wochenende des FC Bergalingen im September, anlässlich des 45.
Vereinsgeburtstages, war ein voller Erfolg.

Zahlreiche Fans und Freunde des Vereins strömten zu den Spielen, sorgten für tolle Kulissen bei den Spielen. Aus dem Erlös des Festes hat sich der Verein einen lang gehegten Wunsch erfüllt und für rund 3000 Euro einen Defibrillator angeschafft.

Seinen Platz hat das lebensrettende Gerät im videoüberwachten Außenbereich des Sportheims gefunden.
Ein Standort, der vom Verein mit Bedacht gewählt wurde: „Der Defibrillator soll
nicht nur dem FC Bergalingen und seinen Mitgliedern zur Verfügung stehen“, beto-
nen Vorsitzender Martin Schmid und sein Stellvertreter Andreas Keller: „Die Region
rund um unseren Sportplatz wird von vielen Menschen als Naherholungsgebiet zum
Spaziergang, Wandern, Boule oder auch zum Gleitschirmfliegen genutzt. Es ist uns
wichtig, dass auch sie im Notfall einen schnellen Zugang zum Defibrillator haben.“


Der Defibrillator ist hinter einem gut zugänglichen Wetterschutz an der Außenwand
des Sportheims montiert.

Die Bedienung sei einfach, erklären Schmid und Keller: „Man braucht keine Scheu zu haben, etwas falsch zu machen. Der Benutzer wird durch Sprachanleitung durch die Nutzung geführt. Jeder kann einen Defibrillator anwenden und somit Leben retten.“


Die doch stattlichen Anschaffungskosten habe der Verein gern geleistet. Auch in
Kreisen von Fußballern sei es schon zu lebensbedrohlichen Situationen gekommen,
in denen schnelle Hilfe gefragt war: „Grundsätzlich wünschen wir uns, dass dieses
Gerät nie zum Einsatz kommen muss“, so Martin Schmid: „Wird nur ein Leben dank
dieser Anschaffung gerettet, hat sich die Ausgabe für uns schon gelohnt.“

 


 

IMG-20221201-WA0005.jpg